Akkreditiert nach EN ISO 15189:2012   unseren aktuellen  Akkreditierungsumfang finden Sie unter Formulare  und Downloads im Leistungsverzeichnis
Home Aktuelles Humangenetik in der Medizin Medizinische Leistungen
Qualitätspolitik
Die diagnostischen Labors des Zentrums Medizinische Genetik Innsbruck (ZMGI) erbringen analytische Dienstleistungen  im Bereich des Faches Humangenetik mit diversen molekulargenetischen und zytogenetischen Methoden. Die Labors  verpflichten sich zur Ausführung dieser Untersuchungen nach dem jeweiligen Stand von Wissenschaft und Technik, wie  er in anerkannten Leitlinien und Empfehlungen nationaler und internationaler Fachgesellschaften dargestellt ist.  Gleichzeitig sind die Labors bestrebt, durchqualitativ einwandfreie und zeitgerechte Erledigung der Aufträge ein  Höchstmaß an Zufriedenheit bei betroffenen PatientInnen und zuweisenden ÄrztInnen zu erreichen. Zur Erreichung  dieser Ziele hat das ZMGI ein Qualitätsmanagement-System implementiert und entwickelt es stetig fort. Zusammen mit den MitarbeiterInnen hat die Direktion die nachfolgende Qualitätspolitik formuliert und verpflichtet sich zur Einhaltung  der DIN EN ISO 15189. Sie gibt hiermit allen MitarbeiterInnen in den betroffenen Arbeitsbereichen die Grundsätze und  Ziele des Qualitätsmanagement-Systems bekannt und verpflichtet sie zur Beachtung und Einhaltung der darin  niedergelegten Maßnahmen. Die Labors verfügen über eine räumliche und apparative Ausstattung, die eine  Leistungserbringung nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik ermöglicht. Anzahl und Qualifikation der  MitarbeiterInnen sind ausreichend, um im Bereich der Präanalytik, Analytik, Befundung und Dokumentation eine  termingerechte Bearbeitung der Aufträge zu gewährleisten. Wesentliche Elemente des Qualitätsmanagementsystems  des ZMGI umfassen u. a.:   Das ZMGI verpflichtet sich zu exzellenter fachlicher Praxis und Qualität. Das ZMGI hat Qualitätsziele, welche die Grundlage der Qualitätspolitik darstellen. Diese Ziele werden  kontinuierlich überprüft und bei Bedarf erweitert. Die Leistungen, welche das Institut anbietet, werden festgelegt und nach innen und außen kommuniziert. Die  Eignung für die Erbringung der Leistungen sowie deren Umfang werden kontinuierlich überprüft.  Die vom ZMGI angebotenen molekulargenetischen und zytogenetischen Analysen sowie die jeweiligen  verantwortlichkeiten sind in zahlreichen Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Formblättern und Dokumenten von  der Probenahme bis zur Befundmitteilung verbindlich festgelegt; dies inkludiert die Indikationsstellung der  Analytik, die Labormethoden mit Bedienung von Einrichtungen und Geräten, die Ergebnisdokumentation sowie  die Befundinterpretation in Bezug auf die klinische Fragestellung; Die mit Untersuchungen betrauten MitarbeiterInnen werden in allen relevanten Aspekten des  Qualitätsmanagementsystems einschließlich Qualitätsdokumentation geschult und sind beauftragt, die  jeweiligen Regelungen und Verfahren jederzeit umzusetzen. Es werden regelmäßig interne und externe Audits sowie Qualitätskontrollen durchgeführt, um sicherzustellen,  dass das Qualitätsmanagementsystem in der Praxis verwirklicht und kontinuierlich verbessert wird; aktuelle  Probleme der Qualitätssicherung werden kontinuierlich aufgearbeitet. Ein umfassendes Beschwerde- und Fehlermanagement soll sicherstellen, dass Qualitätsmängel rasch erfasst und  Verbesserungen umgehend umgesetzt werden.   Durch Qualitätsmanagement-Bewertungen wird überprüft, ob die festgelegten Qualitätsregelungen auch  weiterhin sowohl den Bedürfnissen des Labors als auch den neuesten Erkenntnissen und Forderungen der Normen  entsprechen.
Forschung / Research Lehre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Formulare und Dokumente Kontakt / Anfahrt Sprechstunden Konsile Molekulargenetik Zytogenetik